Facilitation moderiert zur Entscheidung: In Teams, in der Familie, mit Kunden, mit Lieferanten, mit Kollegen oder mit Geschäftspartnern. Wo es weitergehen soll, führt abgestimmtes Einvernehmen zu konstruktiver Entwicklung.

Gute Mediation führt zu Lösungen, in der Familie, in Teams oder Gruppen. Im privaten und im professionellen Gestaltungsraum: Menschen ent-scheiden sich zur Einigkeit über Weg und Ziel.

Und dann sind da noch innere Auseinander-setzungen. Friedemann Schulz von Thun spricht hier vom inneren Team, Goethe kannte „zwei Seelen, ach in meiner Brust“. In mir gibt es auch mal viele Stimmen. Facilitation funktioniert hier auch. Mediatoren nennen dies „One Party Mediation“.

Mit der richtigen Lösung sind wir wieder im Einklang mit uns selbst, und den Menschen in unserem Gestaltungsraum. Was hier gelöst und damit verabschiedet werden kann? Stillstand, Erstarrung und Blockaden. Auf gut „Denglish“: Es gibt wieder Flow. Ausgewogene Ent-scheidungen. Es fließt.

Wenn es richtig ist, fühlt es sich einfach an.